Tobias Chilla

Prof. Dr. Tobias Chilla

Department of Geography
Professur für Geographie (Prof. Dr. Chilla )

Room: Room 03.126
Wetterkreuz 15
91058 Erlangen

Office hours

Coordination of the Working Group Regional Development

Newsroom: www.spatial-development.eu

Curriculum Vitae

  • since 2012: Full Professor of Geography, University of Erlangen-Nuremberg
  • March – July 2016: Visiting Researcher at the European Academy – EURAC in Bolzano, Institute for Regional Development
  • 2008-2012 Assistant Chercheur, University of Luxembourg (in parallel: Habilitation at the University of the Saarland)
  • 2005-2008:Post-doc, Bamberg University
  • 2004-2005: Post-doc, University of Cologne
  • 2004: Consultant, Düsseldorf
  • 2000-2004: Scientific Assistant, University of Cologne, Dissertation 2004
  • 1994-2000 Diploma Studies in Geography, Law, Urban Planning in Cologne and Bonn
  • born 1973

Publications

Research

Selected Projects:

European Spatial Developement / Spatial integration

  • ESPON Alps2050 – Common Spatial Perspectives for the Alpine Area. Towards a Common Vision (2017/18, Lead Partner)
  • ESPON ACTAREA: Thinking and planning in areas of territorial cooperation (with Spatial Foresight and University of Geneva, 2016/17)
  • MORO Lebendige Regionen – i.A. Europäische Metropolregion Nürnberg (2017/18)
  • Ex-post Evaluierung Kohäsionspolitik 2007-2013 (ERDF/CF) – ‘Urban Development and Social Infrastructures’. Academic Expert i.A. Metis GmbH / Europäische Kommission – 2015
  • Entwicklungsgutachten für den bayerisch-tschechischen Grenzraum mit Grontmij München u.a., i.A. des Bayerischen Heimatministeriums – 2015/16
  • Makroregionale Strategien und Europäisierung – div. Unterstützungen (BayFor, Internationalisierungsmittel Bayern, DAAD) – z.T. in Kooperation mit Phil Allmendinger (Cambridge/UK) – seit 2012
  • Machbarkeitsstudie zur grenzüberschreitenden Kooperation – i.A. der Europäischen Metropolregion Nürnberg – 2014
  • METROBORDER – metropolitan polycentric cross-border regions. ESPON 2008-2011
  • ULYSSES –  Using applied research results from ESPON as a yardstick for cross-border spatial development planning; ESPON 2010-12
  • Nationale Kontaktstelle des EU-Programms ESPON für Luxemburg (espon.lu); i.A. des Ministère du Développement Durable et des Infrastructures, Prof. Dr. Christian Schulz (Univ. Luxemburg), 2008-12
  • Die ‚Biographie’ naturbezogener Raumbilder. Zur Bedeutung von Institutionen und Policy-Netzwerken des EU-Mehrebenensystems am Beispiel der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (raumbilder.uni-koeln.de; Prof. Soyez/ Prof. Wessels); DFG (2005-07)

Regional value creation

  • Kompetenzprofil der Lebensmittelwirtschaft in der Wirtschaftsregion Bamberg/Forchheim (i.A. WiR, 2016/17)
  • Ökonomische Bedeutung des Brauereiwesens in Oberfranken (Förderung durch das Institut für Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum, 2016/17)
  • Potenzialanalyse/ Strategieentwicklung für das KErn (Kompetenzzentrum für Ernährung) im Bereich Obstanbau; Profilstudie für den Clusterstandort Kulmbach (ebf. KErn) – 2016/17

Spatial development on the local level

  • Monitoring zum Siemens-Campus in Erlangen (mit Prof. Glasze; i.A. Siemens AG, seit 2014)
  • Flächenmanagement Landkreis Fürth mit den Modellgemeinden Oberasbach, Roßtal, Ammerndorf (i.A. Regionalmanagement Lkr. Fürth, 2016/17)
  • Demographie-Strategie Landkreis Erlangen-Höchstadt (2015/16)
  • Immobilien-Entwicklungskonzept einer niederbayerischen Stadt (2016)
  • Schnaittach (Städtebauliche Analyse, 2013/14)
  • Demographie-Coaching: Politikberatung und -begleitung zu den Konsequenzen des Demographischen Wandels (Bad Berneck, Arzberg, Hof) im Rahmen des INTERREG-Projektes-Projektes ADAPT2DC. iA. Bayerisches Wirtschaftsministerium (2013-2014)

Teaching

All courses can be found here: Informationssystem der Friedrich-Alexander-Univesität Erlangen-Nürnberg – UnivIS.

Online Course in Regional Development: Virtuelle Hochschule Bayern (VHB).

More info

Membership/Functions

  • VGDH (Verband der Geographen an deutschen Hochschulen)
  • DVAG (Deutscher Verband für Angewandte Geographie) –  Regionalforum Erlangen-Nürnberg
  • ARL (Akademie für Raumforschung und Landesplanung) – Hochschulbotschafter Univ. Erlangen-Nürnberg; Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bayern; AK-Leiter Grenzüberschreitende Raumentwicklung Bayerns
  • IfE – Institut für die Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens e.V. – Geschäftsführer.
  • Fränkische Geographische Gesellschaft – Vorstand
  • Zentralinstitut Regionenforschung / Sektion Europa
  • Netzwerk Humangeographie Bamberg/Bayreuth/ Erlangen-Nürnberg
  • EPS (European Planning Studies): Member of the Board
  • Gutachter für div. Zeitschriften, u.a. Europa Regional, European Planning Studies, Planning Practice and Research, Cities, …